Praktikum unter erschwerten Bedingungen!

Wir möchten vielen Auszubildenden die Möglichkeit bieten unsere Arbeit in der Praxis zu erleben. Im heurigen Hortjahr besuchen uns aus diesem Grund  vier Schülerinnen der 4. Klasse  und zwei Schülerinnen der Abschlussklasse der BAfEP Ried i. I. Außerdem haben zwei Schülerinnen des Sozialpädagogischen Kollegs in Linz und eine angehende Volksschullehrerin der PH Linz ein Praktikum bei uns absolviert.

Es summt wie in einem Bienenstock, wenn alle Praktikantinnen anwesend sind. Oft ist die Arbeit mit unseren „großen“ Kindern – sprich Jugendlichen – eine ganz neue Erfahrung für sie.  Die Kinder freuen sich über die vielen neuen Gesichter und die Abwechslung im Hortalltag. 

Für uns Pädagoginnen bedeuten Praktikantinnen und Praktikanten aber auch zusätzliche Verantwortung. Vorgespräche, Kontrolle der Planungen, Anleiten der Phasenführungen oder Reflexionsgespräche am Ende des Praxistages sind notwendige und wichtige Schritte um mithilfe eines Praktikums in die pädagogische Arbeit hineinzuwachsen.

Wir möchten auf diesem Weg auch danke sagen, für das Interesse und die Motivation die uns von „unseren“ Praktikantinnen und Praktikanten entgegengebracht werden.

 
  •